Besonders zur Fastnachtszeit dürfen gefüllte Kreppel nicht fehlen und auch wenn es in diesem Jahr etwas ruhiger zugehen wird, möchten viele nicht auf die süßen Leckereien verzichten. Wie bereits im vergangenen Jahr gibt es daher auch in diesem Jahr wieder eine Kreppelbude in Mainz-Gonsenheim.


Vom Eisstand zur Kreppelbude

Noch vor kurzem hatte die Schaustellerfamilie Kroczek in der jetzigen Kreppelbude noch Eis verkauft. Nun gibt es dort bereits seit Donnerstag (13. Januar 2022) leckere und selbstgemachte Kreppel. Die Kreppel werden komplett selbst hergestellt – vom Teig bis zur Füllung. Kunden können vor Ort die gewünschte Füllung wählen, welche im Anschluss ganz frisch in die Kreppel eingebracht wird.

Auch Apfel- und Kirschtaschen werden vor Ort frisch hergestellt und in der Kreppelbude verkauft. “Wer möchte, kann bei der Herstellung der Kreppel sowie der Apfel- und Kirschtaschen sogar zuschauen”, berichtet Constanze Kroczek gegenüber BYC-News.

Hygienemaßnahmen vor Ort

Aufgrund der aktuellen Situation ist es natürlich weiterhin notwendig, einige Hygienemaßnahmen einzuhalten. Die Speisen und Getränke werden daher ausschließlich To-Go angeboten. Vor Ort steht ein Desinfektionsmittelspender für die Kunden bereit und die Mindestabstände können ohne Probleme eingehalten werden. Klebestreifen auf dem Boden und das Ein- und Ausgangsystem erleichtern die Einhaltung der Abstände zusätzlich. Das Tragen einer medizinischen Maske ist in der Warteschlange und beim Bestellen verpflichtend. Vor Ort hängen Hinweisschilder aus, die auf die Hygienemaßnahmen aufmerksam machen.

Kontaktdaten:

Gonsenheimer Kreppelbude
Grabenstraße / Ecke Ölwiesenstraße
55124 Mainz
Telefon: 0177 – 6828954
Facebook: Gonsenheimer Kreppelbude

Öffnungszeiten: 
Donnerstag bis Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr (Auch an Feiertagen geöffnet)