Innenminister Michael Ebling und die Präsidentin der Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz, Sabine Maur, haben eine Kooperationsvereinbarung zur besseren Unterstützung von Polizistinnen und Polizisten in psychischen Belastungssituationen unterzeichnet.

Innenminister Michael Ebling

„Unsere Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten sind bei ihren Einsätzen für unser aller Sicherheit immer wieder mit psychisch sehr belastenden Situationen konfrontiert. Ich denke dabei an Einsätze wie nach dem schrecklichen Mord an einer jungen Polizistin und einem jungen Polizisten im Landkreis Kusel oder nach der Amokfahrt von Trier. Um die Gesundheit unserer Einsatzkräfte noch stärker zu schützen, wollen wir künftig psychologische Unterstützung gewährleisten, die über die unmittelbare Nachsorge des polizeilichen Kriseninterventionsteams sowie die Sozialberatung und Polizeiseelsorge in den Präsidien hinausgeht. Ich bin der Landespsychotherapeutenkammer dankbar, dass sie künftig für Fälle, in denen eine psychotherapeutische Behandlung erforderlich wird, ein besonderes Angebot für die Polizei schaffen will“, sagte Innenminister Michael Ebling. Er begrüße zudem, dass sich die teilnehmenden Psychotherapeutinnen und -therapeuten zu den besonderen Belastungssituationen im polizeilichen Umfeld fortbilden wollten.

Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz, Sabine Maur

„Durch die Kooperation steigern wir die Möglichkeit einer rechtzeitigen psychotherapeutischen Versorgung der Betroffenen, die in ihrem Beruf besonderen Belastungen ausgesetzt sind. Wir begrüßen die offene Thematisierung von psychischer Gesundheit in der Polizei“, sagte die Präsidentin der Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz, Sabine Maur.

Die Kooperation ergänzt die bereits in der Polizei Rheinland-Pfalz vorhandenen Beratungsangebote bei psychischen Belastungen und soll Zugangsmöglichkeiten zu psychotherapeutischer Behandlung beschleunigen und erleichtern. Auch gemeinsame Fortbildungsveranstaltungen von Landespsychotherapeutenkammer und Polizei sind Teil der Vereinbarung. Die Kooperationsvereinbarung ist ein weiterer Baustein für gesundes Arbeiten in der Polizei Rheinland-Pfalz.