Mainzer Innenstadt bereitet sich auf das achte MCV-Guggemusik-Festival vor, das am heutigen Fastnachtssonntag stattfindet. Organisiert wird das Event von Dietmar Jochim, dem Sprecher des Eventteams in der MCV-Zugleitung. Die Veranstaltung zieht Guggemusik-Gruppen aus verschiedenen Regionen an, die mit ihren Melodien und schrillen Kostümen das Publikum begeistern.

Das Festival beginnt am 19. Februar um 16:30 Uhr in der Ludwigsstraße vor dem Eingang des Kaufhauses Lulu

Vier verschiedene Guggemusik-Gruppen ziehen im 30-Minuten-Takt durch die Mainzer Innenstadt und steuern zunächst den Marktplatz am Dom an. Die Gruppen werden dabei jeweils von einem Mitglied der MCV-Zugleitung begleitet und geführt. Nachdem die Guggemusiker den Marktplatz Mainz erreicht haben, geht es weiter zum Höfchen und dann zum Leichhof. Zum Abschluss kehren sie noch einmal zur Lulu zurück, um dort ihr Können unter Beweis zu stellen. Die Veranstaltung verspricht ein Spektakel zu werden, bei dem die Besucher zu den Klängen der Guggemusik tanzen und feiern können.

Den Auftakt des Festivals machen die “Loubeschränzer” aus Murten in der Schweiz um 16:30 Uhr. Danach folgen um 17 Uhr die “Nodequetscher” und um 17:30 Uhr die “Tonschiddeler”, beides Mainzer Guggemusik-Gruppen. Schließlich heizen ab 18 Uhr die “Kyburggeischter” aus Winterthur in der Schweiz dem Publikum ein.

Das MCV-Guggemusik-Festival hat sich in den letzten Jahren zu einem Highlight des Fastnachtssonntags in der Landeshauptstadt Mainz entwickelt. Die Veranstaltung zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher aus der Region an, die sich auf eine stimmungsvolle Atmosphäre und unvergessliche Momente freuen können.