Die Zollhafen Mainz GmbH & Co. KG hat sich entschieden, dieses Jahr auf die adventliche Illumination der Marina mit den roten Baumsegeln zu verzichten. Die Projektgesellschaft unterstützt mit dem Verzicht die Bestrebungen der Landeshauptstadt Mainz zur Energieeinsparung und wird darüber hinaus die in Mainz aktiven Vereine für die Ukraine-Hilfe mit einer Spende über 5.000 € unterstützen.

Christoph Jakoby und Olaf Heinrich, die Geschäftsführer der Zollhafenentwickler, betonen: „Mit dem Verzicht auf die stimmungsvolle und sehr beliebte Inszenierung der Marina im Advent möchten wir ein deutliches Zeichen der Solidarität in einer für alle schwierigen Zeit setzen. Umso mehr freuen wir uns auf den Advent 2023.“