Erstmals beteiligen sich zahlreiche Händlerinnen und Händler aus Mainz an der bundesweiten Aktion „Heimat shoppen“, die am Freitag/Samstag, 9. und 10. September 2022 stattfinden wird. Die Aktion der Industrie- und Handelskammern findet in hunderten Städten in Deutschland statt und wirbt für den Einkauf im lokalen Handel.

An den Aktionstagen dürfen sich die Besucher der Mainzer Innenstadt auf besondere Highlights freuen

„Mit der Kampagne Heimat shoppen möchten wir die Vorteile des lokalen Einkaufens verdeutlichen“, sagt Annette Plachetka, Inhaberin von Schuh Passion in der Augustinerstraße und erste Vorsitzende der Werbegemeinschaft Mainz e.V. „Wer lokal kauft erhält eine kompetente und freundliche Beratung, sorgt für eine lebendige Innenstadt und handelt damit nachhaltig“, so Plachetka.

Zahlreiche Händler beteiligen sich bei der Premiere von „Heimat shoppen“ in Mainz

Eine spezielle Schaufensterdekoration und Plakate machen auf die Aktionstage aufmerksam. An diesen besonderen Tagen möchten wir den Besucherinnen und Besuchern auch etwas Besonderes bieten“, sagt die Citymanagerin Sandra Klima. So haben die teilnehmenden Händlerinnen und Händler beispielsweise ein Gewinnspiel auf die Beine gestellt. „Zu jedem Einkauf in einem teilnehmenden Geschäft gibt es einen Teilnahme-Coupon und damit die Chance einen von 25 KeepLocal-Einkaufsgutscheinen im Wert von je 25 Euro oder von Schué einen von 10 Gutscheinen im Wert von 20 Euro zu gewinnen“, beschreibt Klima das Gewinnspiel. Außerdem findet von Donnerstag bis Sonntag der Weinherbst auf dem Schillerplatz statt, der ebenfalls ganz im Zeichen von „Heimat shoppen“ stehen wird. „Für die Erfrischung nach dem Shoppen wird dort von den Winzern der ‚Heimatschoppe“ angeboten und damit neben dem lokalen Handel auch für den lokalen Wein geworben“, so Klima.

„Es ist ein gutes Signal, dass nun auch Mainz bei Heimat shoppen dabei ist“

Die IHK für Rheinhessen, welche den teilnehmenden Händlerinnen und Händlern kostenloses Dekorationsmaterial zur Verfügung stellt und die Aktion bundesweit bewirbt, freut sich über die Beteiligung in der Landeshauptstadt. „Es ist ein gutes Signal, dass nun auch Mainz bei Heimat shoppen dabei ist. Gerade die inhabergeführten Fachgeschäfte sind einzigartig und geben unserer Innenstadt ein unverwechselbares Gesicht. Diese Attraktivität gilt es zu erhalten und immer wieder auf den lokalen Handel aufmerksam zu machen“, sagt Tim Wiedemann, Geschäftsführer der IHK für Rheinhessen, mit Blick auf die Kampagne.

„Fokus auf die Vielfältigkeit und den Ideenreichtum des Handels vor Ort richten“

Oberbürgermeister Michael Ebling und Wirtschaftsdezernentin Manuela Matz unterstützen die Aktion „Heimat shoppen“ voller Überzeugung und waren auch beim Auftakt persönlich dabei: „Über einen langen Zeitraum war das Einkaufserlebnis vor Ort kaum noch umsetzbar, viele Einkäufe wurden in Corona-Zeiten über das Internet getätigt. Wir wollen alle zusammen den Fokus auf die Vielfältigkeit und den Ideenreichtum des Handels vor Ort richten, der eine Innenstadt zugleich lebenswert und hochattraktiv macht. Es geht nichts über den Einkauf in der eigenen Innenstadt, daher unterstützen wir diesen lobenswerten Aktionstag nach Kräften!“