Am frühen Freitagmorgen (25. November 2022) wurde ein aufmerksamer Anwohner durch einen lauten Knall in Mainz-Gonsenheim wach. Grund dafür waren zwei Diebe, welche sich an einem Zweirad zu schaffen machten. BYC-News war vor Ort.

Roller kurzgeschlossen und losgerast

Gegen 4:55 Uhr wurde ein Anwohner von einem lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Als er aus dem Fenster sah, beobachtete er, wie zwei dunkle Gestalten an einem Roller, welcher auf dem Bürgersteig in der Werrastraße in Mainz-Gonsenheim abgestellt war, herumwerkelten. Er rief umgehend die Polizei, welche auch gleich mehrere Funkstreifenwagen entsandte. Die Besatzung des zuerst eintreffenden Fahrzeuges konnte die beiden Täter stellen. Just in diesem Moment schaffte es einer der Täter den Roller kurzzuschließen und mit dem Fahrzeug in Richtung der Beamten loszurasen.

Dieb verunfallt mit gestohlenem Roller

Eine Beamtin der Polizeiinspektion 2 sprang dem Dieb, welcher auf dem gestohlenen Roller losfuhr, in den Weg und brachte diesen so aus dem Gleichgewicht, dass dieser die Kontrolle über das Zweirad verlor und gegen einen geparkten Smart knallte. Anschließend kam der Fahrer des 125 cm³ starken Gefährt zu Fall.

Täter flieht nach Widerstand

Der Dieb konnte sich aufraffen und setzte seine Flucht in Richtung Elbestraße fort. Die Beamtin konnte ihn zwar an seiner Kapuze festhalten, nach kurzem Widerstand mit dem Langfinger riss die Kapuze jedoch ab und der Unbekannte konnte weiter in Richtung Herrnweg flüchten. Der zweite Tatverdächtige konnte währenddessen vom Kollegen der Beamtin festgehalten werden.

Flüchtiger verliert Handy am Tatort

Weitere alarmierte Funkstreifenwagen kontrollierten die umliegenden Straßen nach dem Flüchtigen, wurden aber nicht fündig. Die Chancen den Flüchtigen zu ermitteln stehen für die Polizei Mainz jedoch nicht schlecht, da er bei dem Sturz mit dem Zweirad sein Handy verlor und am Tatort zurückließ. Dieses wurde von der Polizei sichergestellt. Zudem machte ein Zeuge Fotos von den beiden Tatverdächtigen beim Manipulieren am Roller.

Zeugen, die Angaben zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion 2 unter 06131 65 4210 zu melden.