Am Sonntagabend (25. September 2022) meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer über den Notruf ein schlangenlinienfahrendes Auto, welches von der Autobahn A60 in Richtung des Mainzer Stadtteils Finthen unterwegs wäre.

Mit 2,6 Promille unterwegs

Während Funkstreifen der Polizeiautobahnstation Heidesheim und der Polizeiinspektion Mainz 3 bereits alarmiert waren, ging ein erneuter Notruf ein. Nun sei der beschriebene Wagen in der Ortsrandlage Finthen von einer jungen Dame abgestellt worden aber danach rückwärts gegen eine Hauswand gerollt.

Von der Streife der Mainzer Polizei konnte die 26-jährige Fahrerin an der Unfallstelle angetroffen werden. Sie stand unter Alkoholeinfluss und hatte einen Wert von über 2,6 Promille. Auf ihrem Weg hatte sie zunächst auf der Autobahn A60 im Bereich der Anschlussstelle Mainz-Finthen einen Leitpfosten umgefahren, wodurch nach derzeitigem Ermittlungsstand ein Reifen an dem Peugeot 206 beschädigt wurde. Hiernach fuhr sie weiter und beschädigte mit der Felge teilweise den Fahrbahnbelag. Danach rollte der Peugeot gegen die Hauswand. Die Gesamtschadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt. Der Führerschein der jungen Dame wurde beschlagnahmt und es wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Zudem muss sie sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs strafrechtlich verantworten.