Strukturelle Veränderungen haben die Wirtschaft und den Arbeitsmarkt in den vergangenen Jahren stark geprägt und den Bedarf an Arbeits- und Fachkräften verstärkt. Auch in der Landeshauptstadt Mainz sind die Folgen spürbar. Viele Unternehmen, Verwaltungen und die Kammern haben bereits kreative Wege beschritten, Arbeitskräfte zu gewinnen oder auch
Fachkräfte am Ort zu halten. Oberbürgermeister Michael Ebling und Wirtschaftsdezernentin Manuela Matz möchten diese Bemühungen unterstützen und planen in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Mainz und dem Jobcenter Mainz die „Mainzer Jobmesse“.


Für Besucher und Aussteller ist die Messe kostenfrei

Am Samstag, den 12. November von 10.00 bis 15.00 Uhr können Mainzer Arbeitgeber sich im ehemaligen Karstadtgebäude „lulu“ präsentieren und Arbeits- und Fachkräfte gewinnen. Für Besucher und Aussteller ist die Messe kostenfrei. Zusätzlich zu den ca. 100 geplanten Informationsständen von Mainzer Arbeitgebern werden auch Beratungsstellen zu den Themenfeldern Quereinstieg, Weiterbildung und Anerkennung von ausländischen Abschlüssen vertreten sein.

Die Agentur für Arbeit Mainz und das Jobcenter Mainz werden mit umfangreichen Informations- und Beratungsangeboten vor Ort sein und auch über Fördermöglichkeiten informieren.

Sprachmittler für die Sprachen Englisch, Französisch, Arabisch, Farsi und Ukrainisch werden begleitend zur Verfügung stehen. Eine Bewerbung für Aussteller wird ab September 2022 über das Anmeldeportal der Landeshauptstadt Mainz möglich sein.