In unserer immer digitalen werdenden Welt kommt der Nachhaltigkeit eine besonders wichtige Rolle zu. Eine Möglichkeit, um diesem Ziel näherzukommen, ist der Kauf eines Hybrid- oder Elektroautos. Diese Fahrzeuge sind nicht nur umweltfreundlich, sondern auch sparsam im Verbrauch. Doch wie sieht es mit der Versicherung dieser innovativen Fahrzeuge aus? Im folgenden Artikel werden wir uns genau damit auseinandersetzen und erklären, welche Aspekte bei der Versicherung von Hybrid- und Elektroautos zu beachten sind.

Elektro & Hybridautos im Trend?

In den letzten Jahren hat sich der Markt für Elektro- und Hybridautos stark entwickelt. Immer mehr Hersteller bringen neue Modelle auf den Markt, die nicht nur effizienter und leistungsstärker als die Vorgänger sind, sondern auch die Reichweiten der E-Fahrzeuge haben sich deutlich verbessert. Dies hat zur Folge, dass immer mehr Menschen sich für ein solches Auto entscheiden. Laut einer Studie des Bundesverbandes der Deutschen Automobilindustrie (VDA) stieg die Zahl der Neuzulassungen von Elektro- und Hybridfahrzeugen in Deutschland im Jahr 2020 um über 100 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dies zeigt deutlich, dass die Nachfrage nach diesen Fahrzeugen weiterhin stark wächst und sie immer populärer werden.

Elektro- und Hybridautos unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht von traditionellen Autos mit Benzin- oder Dieselmotor. Ein wesentlicher Unterschied ist der Antrieb: Während traditionelle Autos auf Verbrennungsmotoren setzen, werden Elektroautos rein elektrisch angetrieben und Hybridautos sowohl von einem Verbrennungsmotor als auch von einem Elektromotor. Ein weiterer wichtiger Unterschied ist die Reichweite. Elektroautos haben in der Regel eine geringere Reichweite als vergleichbare traditionelle Autos, da sie ausschließlich auf Batterieenergie angewiesen sind. Hybridautos hingegen haben in der Regel eine höhere Reichweite, da sie sowohl auf Batterieenergie als auch auf Kraftstoffenergie setzen können.

Elektro- und Hybridautos eignen sich besonders für Menschen, die viel innerhalb der Stadt unterwegs sind und kurze Strecken zurücklegen. Sie sind auch für diejenigen geeignet, die Wert auf Nachhaltigkeit legen und ihren CO2-Fußabdruck reduzieren möchten. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Betriebskosten im Vergleich zu traditionellen Autos geringer sind.

Wie teuer ist ein Elektro & Hybridauto im Unterhalt?

Ein Elektro- oder Hybridauto kann in der Anschaffung zwar teurer sein als ein vergleichbares Auto mit Benzin- oder Dieselmotor, jedoch sind die Unterhaltskosten in der Regel geringer. Einer der größten Vorteile von Elektroautos ist, dass sie keine Abgasuntersuchungen oder Ölwechsel benötigen und somit keine zusätzlichen Wartungskosten entstehen. Auch die Reifen müssen seltener erneuert werden, da der Motor grundsätzlich weniger Gewicht bewegen muss.

Hybridautos haben zwar einen Verbrennungsmotor, aber durch die Unterstützung des Elektromotors wird weniger Kraftstoff verbraucht und somit auch weniger Wartung benötigt. Die Batterie ist ein wichtiger Bestandteil der Elektro- und Hybridautos und ihre Lebensdauer hängt von vielen Faktoren ab. Es gibt jedoch Herstellergarantien für die Batterieleistung, die im Durchschnitt 8 bis 10 Jahre beträgt.

Es ist allerdings wichtig zu beachten, dass die Kosten für die Wartung von Elektro- und Hybridautos von Marke zu Marke und Modell zu Modell variieren können.

Hybrid/E-Auto versichern: Was gibt es zu beachten?

Beim Kauf eines neuen Hybrid- oder Elektroautos muss nicht nur auf die Wahl des richtigen Models geachtet werden, sondern auch der richtigen Elektroauto-Versicherung kommt eine besonders bedeutende Rolle zu. Bei der Wahl einer guten Versicherung sollte man auf folgende Kriterien achten:

  1. Deckung: Stellen Sie sicher, dass Ihre Versicherung den Wert Ihres Fahrzeugs vollständig deckt.
  2. Elektronische Komponenten: Einige Versicherungen bieten spezielle Deckungen für elektronische Komponenten, die in Elektro- und Hybridautos enthalten sind. Hierzu gehören beispielsweise die Batterie oder LCD-Displays im Innenraum.
  3. Werkstattbindung: Einige Versicherer bieten nur die Wartung und Reparatur in bestimmten Werkstätten an. Stellen Sie sicher, dass es in Ihrer Nähe eine qualifizierte Werkstatt gibt, die von Ihrer Versicherung akzeptiert wird.
  4. Eigenverschulden: Einige Versicherungen haben eine höhere Selbstbeteiligung für Schäden, die durch Eigenverschulden verursacht wurden. Prüfen Sie, ob diese Regelung für Sie akzeptabel ist.
  5. Beitragsrückerstattung: Einige Versicherer bieten Beitragsrückerstattungen an, wenn der Besitzer 12 Monate lang keine Leistungen der Versicherung in Anspruch genommen hat.

Elektroautoversicherung Verti bietet unteranderem auch noch Abschleppservice, der im Schutzbrief inkludiert ist.

Fazit

Hybrid- und Elektroautos sind eine großartige Möglichkeit, um die Umweltbelastung durch den Verkehr zu reduzieren und Energiekosten zu sparen. Allerdings gibt es bei der Versicherung dieser Fahrzeuge einige Dinge zu beachten. So sollte man stets darauf achten, dass die Versicherung den Wert des Fahrzeugs und die Kosten für eventuelle Reparaturen oder Ersatzteile vollständig abdeckt. Grundsätzlich ist es am besten, sich gründlich zu informieren und verschiedene Angebote zu vergleichen, um die beste Versicherung für das eigene Hybrid- oder Elektroauto zu finden.