Wenn Sie sich ausgesperrt haben und keinen Ersatzschlüssel zur Hand haben, sollten Sie nicht in Panik geraten. In den meisten Fällen ist die Tür nur ins Schloss gefallen und nicht verriegelt, sodass eine Öffnung unter Umständen recht einfach ist.

Das können Sie tun, wenn Sie sich ausgeschlossen haben

Mit den folgenden einfachen Schritten können Sie versuchen, die Tür schnell wieder zu öffnen. Beachten Sie jedoch, dass es am besten ist, sich an einen professionellen Schlosser zu wenden, der Ihnen hilft, die verschlossene Tür schnell und ohne Schäden zu öffnen, wenn Sie sich Ihrer Fähigkeiten nicht sicher sind.

Prüfen Sie, ob der Eingang wirklich verschlossen ist. Häufig ist die Tür nur zugefallen und nicht verriegelt. Mit einem Schraubenzieher oder einer Haarspange können Sie möglicherweise das Schloss öffnen. Wenn Sie kein geeignetes Werkzeug zur Hand haben, versuchen Sie die Tür mit einer Scheckkarte zu öffnen. Dazu schieben Sie diese vorsichtig zwischen Eingang und Gehäuse.

Ein Schlüsseldienst hilft bei jeder Türöffnung

Sollte das nicht funktionieren und Sie niemand mit einem Ersatzschlüssel kontaktieren können, wenden Sie sich an einen Schlüsseldienst. Dieser wird Ihnen helfen, die Tür unbeschädigt zu öffnen. Bleiben Sie aber in jedem Fall ruhig und verfallen Sie nicht in
Panik

Deponieren Sie am Besten in Zukunft einen Ersatzschlüssel bei den Nachbarn oder Verwandten, die Sie in einem solchen Fall gut erreichen können. Damit sparen Sie sich einen Schlüsseldienst.

Wenn Sie einen Schlüsseldienst rufen, lassen Sie sich vor Arbeitsbeginn den Preis nennen. Seriöse Dienste sagen vorab einen Festpreis, sodass man weiß, was auf einen zukommt. Denn gerade in dieser Branche kommt es häufig zu horrenden Preisen und Abzockversuchen.