Am Donnerstagmorgen (29. Dezember 2022) kam es in Ingelheim zu einem Gebäudebrand auf einem Firmengelände in der Heinrich-Wieland-Straße. Die Freiwillige Feuerwehr Ingelheim und weitere Feuerwehren aus der Umgebung waren im Großeinsatz. BYC-News war vor Ort.

Gemeldeter Gebäudebrand auf Firmengelände

Gegen 07:00 Uhr kam es auf dem Gelände einer Firma in der Heinrich-Wieland-Straße in Ingelheim zu einem Feuer in einem Pelletbunker. Die Freiwillige Feuerwehr Ingelheim hatte sogar mit Unterstützung der Werkfeuerwehr Boehringer alle Hände voll zu tun mit der Brandbekämpfung des circa 10 Kubikmeter großen Bunkers und dem Anbau. Im Einsatz sind laut Einsatzleiter David Bengart, die Freiwillige Feuerwehr Ingelheim, sowie die Werkfeuerwehr Boehringer Ingelheim. Zudem waren alle angrenzenden Feuerwehren zur Unterstützung vor Ort.

Wie der Einsatzleiter David Bengart gegenüber BYC-News mitteilt, werde sich der Einsatz bis in den Mittag des Donnerstags ziehen. Vermutlich kam es in der Förderanlage der Heizung zu einem Brand, welcher dann auf die komplette Anlage übergegriffen hatte. Ein Übergreifen auf das Gebäude konnte durch die Feuerwehr erfolgreich verhindert werden.

Personalaufkommen der Feuerwehren groß

Die Einsatzkräfte konnten glücklicherweise verhindern, dass sich das Feuer auf das komplette Gebäude ausbreitete, der Brand beschränkte sich lediglich auf die Heizungsanlage. Mehrere Trupps waren unter Atemschutz im Einsatz. Zudem war auch eine Drehleiter der Werkfeuerwehr Boehringer in Stellung gegangen. Da es sich um einen Brand von Holzpellets handelte, war von Anfang an klar, dass die Einsatzdauer sich länger gestaltet, um den leicht entzündlichen Brennstoff abzulöschen. Demnach war die Personalstärke der Feuerwehren aus dem Umkreis von Ingelheim groß.

Feuer nach rund 60 Minuten unter Kontrolle

Nach rund 60 Minuten war das Feuer unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten ziehen sich jedoch bis in den Mittag hinein, teilt der Einsatzleiter vor Ort gegenüber dieser Onlinezeitung mit. Die Ursache für den Brand ist aktuell unklar. Ob ein Gebäudeschaden entstand und wie hoch der Sachschaden ist, konnte der Sprecher der Feuerwehr nicht mitteilen. Personen kamen glücklicherweise keine zu Schaden. Neben der Feuerwehr sind auch der Rettungsdienst und die Polizei vor Ort im Einsatz.