Mit dem „Thornschen Gelände“ baut die Wohnungsbaugesellschaft Ingelheim (WBI) ein neues, nachhaltiges und grünes Quartier in der Stadt Ingelheim am Rhein. Das Vorhaben nimmt immer mehr Form an. Die Bauarbeiten an der Tiefgarage und den zehn Gebäuden sind im vollen Gange. Ende des Jahres 2022 sollen die ersten Bewohnerinnen und Bewohner in das neue Quartier in Ingelheim einziehen können.

 

Entlang der Kirchstraße entsteht derzeit auf rund 7.200 Quadratmetern das Quartier „Thornsches Gelände“ mit 83 Wohnungen

WBI-Geschäftsführer Franz Göbel lobt die Einhaltung des Zeitplans und die nachhaltige Ausrichtung des Quartiers: „Wir werden unter anderem 42 Bäume pflanzen und dank eines ausgeklügelten Energiekonzeptes wird das Quartier CO₂-neutral im Betrieb sein.“

Zur Wärmeerzeugung wird eine Hackschnitzelheizung verbaut, die jährlich zirka 1.100 Kubikmeter Hackschnitzel aus dem Ingelheimer Wald in Wärme umsetzt. Die Wärmezentrale in der Tiefgarage versorgt die Haushalte mit Heizwärme und Warmwasser. Ebenso werden 481 Photovoltaikmodule auf den Dächern installiert und dank eines Mieterstrommodels kann der selbst produzierte Strom auch direkt vor Ort genutzt werden.

Auch an die Kinder im Quartier wird gedacht: Die Kleinen können sich auf einem 249 Quadratmeter großen Spielbereich austoben. Ein weiteres Angebot ist die Möglichkeit, ein Lastenrad oder ein E-Auto zu leihen. Hierfür werden drei Elektroautos zum Leihen bereitgestellt.

Fragen rund um die Vermietung, Wohnungsschnitt und Preisen beantwortet die Kundenbetreuung unter kundenbetreuung@wbi-wohn.de. Bei baulichen Fragen oder allgemeinen Fragen zum Projekt steht die Abteilung Neubau unter neubau@wbi-wohn.de zu Verfügung.