Ein neues Kapitel für die Freiwillige Feuerwehr Riedstadt-Goddelau beginnt: Nach 32 Jahren treuer Dienste wird das bisherige Erstangriffsfahrzeug durch ein funkelnagelneues Löschgruppenfahrzeug (LF) 20 ersetzt. Die große Fahrzeugübergabe findet am Samstag, 18. März, um 19:30 Uhr auf dem Gelände der Martin-Niemöller-Schule statt und wird mit einer musiksynchronen Flammen- und Pyroshow feierlich begangen.

Das Ereignis steht unter dem Motto „Generationen“ und soll für die ganze Familie ein spektakuläres Erlebnis bieten

Das bisherige Löschgruppenfahrzeug wurde im Jahr 1991 in Dienst gestellt, als viele der jetzigen Mitglieder der Einsatzabteilung noch in der Jugendfeuerwehr waren. Das neue Erstangriffsfahrzeug soll ähnlich lange im Einsatz sein und somit eine neue Generation von Feuerwehrleuten begleiten.

Um für die Veranstaltung zu werben, haben sich Natascha Schwarz von der Einsatzabteilung und Lilly Andres von der Bambini-Feuerwehr für einen symbolischen Generationen-Zusammenschluss entschieden. Dieser wird auf Plakaten und in den sozialen Medien zu sehen sein und soll auch die Bedeutung der Freiwilligen Feuerwehr für die Gemeinschaft hervorheben.

Die Fahrzeugübergabe wird sicherlich ein besonderes Highlight für die Freiwillige Feuerwehr Riedstadt-Goddelau und ihre Unterstützer werden. Es ist eine Gelegenheit, die großartige Arbeit zu würdigen, die die Feuerwehrleute für ihre Gemeinde leisten und ihr neues Fahrzeug zu feiern, das ihnen helfen wird , weiterhin für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zu sorgen.

Vorheriger ArtikelFahndung Mainz: Jugendlicher mit Waffe in Marienborn bedroht
Nächster ArtikelStadt Bad Kreuznach nimmt beim Stadtradeln 2023 teil