Am Donnerstagmorgen (11. August 2022) endete die Nacht für die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr bereits um 4:17 Uhr, als sie zu einem Brand am Hegbachsee alarmiert wurden. Die Feuerwehr rückte umgehend aus, bereit, die Flammen zu löschen. Doch der „Dank“ dafür kam anders als erwartet. Im Verlauf des Einsatzes wurde ein Feuerwehrmann von einem Brandstifter attackiert.

Die Feuerwehr musste gleich zwei Brände löschen

Als der Melder ging, rückten die Einsatzkräfte umgehend aus. Vor Ort eingetroffen konnte ein Feuer im Uferbereich festgestellt werden. Wie die Feuerwehr Nauheim berichtete, hatten dort mehrere Personen augenscheinlich zusammen gefeiert und dabei reichlich Müll hinterlassen. Hierbei scheint auch das Feuer entstanden zu sein. Beim Eintreffen der Feuerwehr ergriffen alle die Flucht. Zwei Personen kehrten jedoch kurze Zeit später wieder zurück und konnten der hinzugerufenen Polizei übergeben werden.

Nur kurz nachdem das Feuer gelöscht und der Einsatz beendet war, wurden die Einsatzkräfte erneut alarmiert. Die Leitstelle meldete eine Person im Bereich des Seewegs, die durch den Meldenden augenblicklich bei einer Brandstiftung beobachtet wurde. Durch den nach drei Minuten an der Einsatzstelle eintreffenden Einsatzleitdienst konnte die Person vor Ort festgehalten werden. Die Person schlug mit ihrem Rucksack nach dem Feuerwehrmann und beleidigte diesen sowie den hinzugekommenen Anrufer auf massive Art und Weise. Auch in diesem Fall musste die Polizei zur Einsatzstelle nachgefordert werden. Durch das rasche Eintreffen und Eingreifen der Polizei konnte die Person schnell gesichert und zur Dienststelle gebracht werden.

Der Feuerwehrmann wurde glücklicherweise nicht verletzt

Das Feuer, das von dem Mann am Rande des Waldes gelegt wurde, konnte mit einem C-Rohr gelöscht werden. Im Anschluss daran wurde der umliegende Bereich ausgiebig gewässert. Weitere Brandstellen konnten nach einer Kontrolle durch die Feuerwehr nicht festgestellt werden.

Trotz des Angriffs blieb der Feuerwehrmann glücklicherweise unverletzt. Im Einsatz befanden sich jeweils 14 Einsatzkräfte der Feuerwehr Nauheim sowie eine Streife der Polizei Groß-Gerau.