Riedstadt steht vor einer wichtigen Entscheidung: Wer soll ab April 2023 Bürgermeister der Büchnerstadt werden? Neben dem Amtsinhaber Marcus Kretschmann bewerben sich noch eine weitere Kandidatin und ein weiterer Kandidat um das Amt: Melanie Stahlecker-Zach (SPD) und Thomas Caster (Bündnis90/Die Grünen). Die Stadt ruft alle Wahlberechtigten auf, an der Stimmabgabe am Sonntag (6. November) teilzunehmen.

Insgesamt 15 Wahllokale in fünf Stadtteilen

Die 15 Wahllokale in den fünf Stadtteilen sind am Sonntag (6. November 2022) von 8:00 bis 18:00 Uhr durchgehend geöffnet. Wer in welchem Wahlbezirk wählen kann, ergibt sich aus der schriftlichen Wahlbenachrichtigung. Wer die Wahlbenachrichtigung nicht mehr findet, kann trotzdem seine Stimme abgeben, muss sich jedoch im Wahllokal entsprechend ausweisen können.

Wer kurzfristig jetzt noch seine Stimme per Brief abgeben möchte, kann bis Freitag, 4. November, 13:00 Uhr beim Wahlamt der Stadt einen Wahlschein beantragen. Im Fall einer plötzlichen Erkrankung kann mit schriftlicher Vollmacht auch am Samstag (5.) in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie am Wahlsonntag bis spätestens 15:00 Uhr beim Wahlamt im Rathaus Briefwahlunterlagen beantragt werden.

Die Wähler müssen jedoch dafür Sorge tragen, dass die ausgefüllten Stimmzettel mit dem unterschriebenen Wahlschein bis 18:00 Uhr im Rathaus ankommen, da zu diesem Zeitpunkt die Briefwahlvorstände ihre Arbeit aufnehmen und die Auszählung der Stimmen vornehmen werden. Verspätet eingehende Briefe können nicht mehr berücksichtigt werden. Die städtischen Briefkästen in den einzelnen Stadtteilen (am alten Rathaus in Crumstadt, Leeheim und Wolfskehlen sowie am Zaun der Stiftung Soziale Gemeinschaft in Erfelden) stehen für alle Briefwähler zur Verfügung und werden gegen 14:00 Uhr letztmals geleert.

Mit den ersten Ergebnissen ist ab 18:30 Uhr zu rechnen

Die Anforderung der Wahlunterlagen über die städtische Homepage wird am 2. November um 24:00 Uhr abgeschaltet, da eine rechtzeitige Zustellung und Rücksendung der Stimmzettel ansonsten nicht mehr sichergestellt werden kann. Wer noch wählen will, aber am Sonntag nicht persönlich im Wahllokal erscheinen kann, muss sich also nun auf den Weg zum Rathaus machen.

Mit den ersten Ergebnissen aus den 20 Wahllokalen ist am Sonntagabend ab 18:30 Uhr zu rechnen. Wie üblich werden die Ergebnisse öffentlich im Sitzungssaal des Rathauses im dritten Stock (barrierefrei per Fahrstuhl erreichbar) präsentiert. Außerdem werden die Zwischenergebnisse auf der städtischen Homepage (www.riedstadt.de) – laufend aktualisiert – nachzulesen sein.

Sollte im ersten Wahlgang niemand der Kandidaten eine absolute Mehrheit – also mehr als die Hälfte der Stimmen – erzielen, findet in drei Wochen am Sonntag, 27. November, eine Stichwahl statt. Dann treten die Zwei mit den meisten Stimmen gegeneinander an.

Für weitere Auskünfte zur Wahl stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wahlamtes im Rathaus Goddelau gerne zur Verfügung (Oliver Hartmann, Marina Müller, Sandra Weller, Corina Gärtner, Telefon: 06158 181-645). Die E-Mail-Adresse lautet: wahlen@riedstadt.de.