Die Erstligaradballer der RSG Ginsheim, haben ja mit dem mehrfachen Deutschen Meister Jens Krichbaum aus Darmstadt-Eberstadt an der Seite von Roman Müller in der abgelaufenen Runde der 1. Radball-Bundesliga den 3. Platz erspielt und sich damit die Teilnahme an den beiden Final-Five Turnieren und den Startplatz bei der Deutschen Meisterschaft im Oktober gesichert. Bei diesen drei, noch ausstehenden Turnieren, gibt es jeweils wichtige Punkte zu holen, die schließlich auch für die Teilnahme an den Weltcup-Turnieren im kommenden Jahr entscheidend sind.

Das erste „Final Five“ Turnier

Doch bevor in die fernere Zukunft geschaut werden kann, steht am kommenden Samstag, den 3. September 2022 das erste „Final Five“ Turnier auf dem Spielplan. Dort treffen die besten fünf (5) Radball-Mannschaften Deutschlands aufeinander. Allen voran André und Raphael Kopp vom RV Obernfeld, als Tabellenführer der 1. Bundesliga und die wieder in Stammbesetzung startenden, amtierenden Weltmeister Bernd und Gerhard Mlady, RMC Stein 1. Ebenfalls dabei sind Marius Hermanns und Sven Holland-Moritz vom RSC Schiefbahn (4.) und schließlich mit Robert Mlady und Michael Birkner die 2. Mannschaft des RMC Stein, die sich knapp vor dem RVI Ailingen den Startplatz sichern konnten.

Start in Reichenbach

Los geht es am kommenden Samstag um 16:00 Uhr in der Schulsporthalle in Reichenbach mit dem Spiel Stein 1 gegen Stein 2. Für Roman Müller und Jens Krichbaum beginnt das Turnier mit dem 2. Spiel des Tages gegen RV Obernfeld ehe es gegen die Vertretung des RMC Stein 1 geht. Im weiteren Verlauf trifft das das „Voba-Mainspitze-Team“, das auch von der Johannes Metallverarbeitung GmbH unterstützt wird, auf RMC Stein 2 und schließlich auf den RSC Schiefbahn.

Nach Ablauf der insgesamt 10 Spiele geht es dann für die beiden Tabellenersten um den Turniersieg und die dritt- und viertplatzierten Teams um den Treppchen-platz. In der BDR-internen WM-Wertung belegen die Radler vom Altrhein derzeit Punktgleich mit dem RSC Schiefbahn den 3. Platz (7 Punkte) hinter dem RMC Stein (13) und RVS Obernfeld (12). Schlusslicht ist RMC Stein 2 (5). Es verspricht also ein spannendes Turnier zu werden bei dem das Team wie üblich vom zweifachen Weltmeister Christian Heß betreut wird. Das zweite Final-Five findet übrigens am 1. Oktober 2022 in Bechhofen statt.

Deutsche Meisterschaften in Mainz-Gonsenheim

Inzwischen ist es auch gelungen, einen Ausrichter für die Deutschen Hallenradsport-Meisterschaften 2022 zu finden. Ein Zusammenschluss verschiedener Vereine aus Rheinhessen mit der Unterstützung des lokalen Radsportverbands haben es möglich gemacht. Termin ist der 8. und 9. Oktober 2022. Austragungsort ist Mainz-Gonsenheim. Für die RSG-Radballer, die am Sonntag, den 9.10. gefordert sein werden, also fast ein Heimspielt!

Spielplan

1.RMC Stein 1 – RMC Stein 2
2.RV Obernfeld – RSG Ginsheim
3.RSC Schiefbahn – RMC Stein 2
4.RMC Stein 1 – RSG Ginsheim
5.RV Obernfeld – RSC Schiefbahn
6.RSG Ginsheim – RMC Stein 2
7.RMC Stein 1 – RSC Schiefbahn
8.RV Obernfeld – RMC Stein 2
9.RSG Ginsheim – RSC Schiefbahn
10.RMC Stein 1 – RV Obernfeld 1

Vorheriger ArtikelWieviel verdient man eigentlich als Musiker?
Nächster ArtikelFeuerwehr Stockstadt im Einsatz auf dem Kühkopf