In einem Waldstück in der Nähe der ehemaligen Munitionsanstalt in Münster (Landkreis Darmstadt-Dieburg) ist am letzten Samstag (13. August 2022) erneut ein Großbrand ausgebrochen. Bei der Brandbekämpfung war die zuständige Feuerwehr Darmstadt-Dieburg auf die Hilfe benachbarter Feuerwehren angewiesen, da sich der Brand aufgrund der aktuellen Trockenheit rasant ausbreitete und zeitweise auf einer Fläche von rund 25 Hektar wütete. Auf dem Höhepunkt der noch immer andauernden Löscharbeiten waren teilweise 2.000 Feuerwehrleute aus drei Bundesländern im Einsatz. Auch die Feuerwehr Ginsheim-Gustavsburg unterstützte am Sonntag (14. August 2022) die Kollegen vor Ort und stellte zusammen mit der Feuerwehr Trebur einen Löschzug. Für ihren Einsatz, an dem 11 Einsatzkräfte über 12 Stunden bis Montagmorgen 2.00 Uhr bei der Brandbekämpfung mitwirkten, dankte ihnen nun der Bürgermeister der Stadt Ginsheim-Gustavsburg, Thorsten Siehr: „Ein solcher Einsatz, zudem in einem durch Altmunition hochgefährlichem Gebiet, verdient meinen höchsten Respekt“, so Siehr.