Kryptowährungen erhalten mehr und mehr Einzug in unser alltägliches Leben: beim Einkaufen in der Stadt, im Online-Bereich, nun in Casinos. Längst haben sich die großen Namen, wie Bitcoin und Litecoin, aus dem Vorurteil befreit, bloße Börsenspekulationen darzustellen. Der Nutzen der digitalen Währungen wird selbst für Otto Normalverbraucher spürbarer. Vor allem als Zahlungsmittel etabliert sich die Technologie.

Seit ein paar Jahren ist der Trend der Krypto Casinos zu erkennen. Spielhäuser, die Kryptowährungen in ihr Portfolio mit aufnehmen. So lassen sich mancherorts Einzahlungen beispielsweise in „bits“ – einer kleinen Einheit des Bitcoin – vornehmen und Gewinne auf gleichem Wege entgegennehmen. Noch ist längst nicht jedes Spielhaus auf diesen Trend aufgesprungen. Es stellt sich die Frage nach dem Für und Wider im Kontext eines Krypto Casino: Wird der rasante Aufstieg weitergehen und werden alle Spielbanken früher oder später darauf umsteigen, oder handelt es sich um einen Kurzzeit-Trend mit begrenzter Lebensdauer? Das und vieles mehr wollen wir hier erkunden.

Ein Blick zurück

Um die Fragen nach der Zukunft zu beantworten, braucht es den Blick in die jüngere Vergangenheit. Der Bitcoin als prominenteste Kryptowährung – deshalb werden wir uns stark auf diese Kryptowährung fokussieren – hat einen steilen Aufstieg hinter sich gebracht. Er kam 2009 auf den Markt und besaß pro Einheit einen Wert von gerade einmal 0,08 US-Cent. Im Jahr 2013 erreichte er einen dreistelligen US-Dollar-Wert, ehe er 2017 auf über 10.000 US-Dollar kletterte. Seit diesem Zeitpunkt hält sich die Digitalwährung auf einem mittleren, fünfstelligen Niveau mit Tendenz nach oben.

Dieser Aufstieg war alles andere als reibungslos. Viele Kurseinbrüche von mehr als 30 % verzeichnet das beliebte Digital-Geld auf dem Weg nach oben. Nicht umsonst werden Kryptowährungen noch immer von vielen als bloße Spekulation abgetan. Der Aufstieg weniger Werte, seien es Aktien, Währungen o. Ä., verlief derart ruckelig. Trotzdem ist der Wert dieser Währung nicht zu verneinen, unabhängig davon, wie man zum Bitcoin als Investition oder Technologie steht.

Die Zeichen stehen auf…

Mit dem Kontext der letzten zehn Jahre lassen sich weitaus präzisere Prognosen für die Zukunft treffen. Die aus unserer Sicht offensichtlichste Pointe ist zudem die wichtigste: Ein über eine Dekade anhaltender Trend ist mehr als eine pure „Spekulation“ oder eine „Finanzblase“. Wir sprechen hier nicht über spezifische Kurswerte, sondern über pauschale Entwicklungen. Kryptowährungen, wie der Bitcoin – und die Kursverläufe vieler anderer, der inzwischen über 10.000 Kryptowährungen – sind ganz klar gekommen, um sich im Markt zu etablieren.

Mit der Generierung von Werten findet auch die zunehmende Implementierung von z. B. Bitcoin Casinos statt. Spätestens wenn ein erheblicher Teil der normalen Shops – ob online oder im realen Leben – Bitcoin und Co. in ihr Portfolio aufnehmen, wird kein Online-Casino mehr drum herum kommen. Aus einer normativen Frage wird schnell eine deskriptive: Kryptos als Zahlungsmittel stellen dann den neuen Ist-Zustand dar.

Es wird sich also mehr die Frage stellen, wie und wie schnell das Bitcoin Casino das Segment der Online-Casinos erobert. Unsere These lautet hier keinesfalls: In wenigen Jahren wird jedes einzelne Casino Kryptowährungen als Zahlungsoption anbieten, obwohl diese Theorie deutlich wahrscheinlicher ist, als das Gegenteil. Doch würden wir uns sehr wohl zur Prognose hinreißen lassen: Mehr und mehr Online-Casinos werden auf das digitale Geld umsteigen bzw. es als zusätzliche Zahlungsoption anbieten.

Denn hier liegt der eigentliche Clou der ganzen Geschichte: Keiner hat hier etwas zu verlieren. Es gilt nicht nur die Entwicklung irgendwelcher Werte zu betrachten, sondern zu schauen: Welche Nachteile entstehen mit der Einführung dieser Technologie? Der technische Aufwand eine neue Währung als Zahlungssystem in die eigene Webseite zu integrieren, ist verhältnismäßig gering.

Im Gegenzug erhält ein Glücksspielbetreiber die Möglichkeit, neue Kunden anzuwerben, neue Angebote zu kreieren und sich ein modernes Gewand zu verleihen. Vonseiten der Kunden hat das ebenfalls nur Vorteile: Man kann, muss aber nicht mit einer digitalen Währung bezahlen. Es handelt sich für alle Beteiligten um eine Win-win-Situation.

Wirklich alle Casinos?

Dass Kryptos in immer mehr Online-Casinos Einzug erhalten, ist nahezu sicher. Das Einzige, was dieser Entwicklung Abbruch tun könnte, wäre ein schwerer Finanz-Crash oder ausufernde, staatliche Regulierungen und Verbote. Derlei Ereignisse sind nicht vollständig vorherzusehen. Nichtsdestotrotz sagen wir: In fünf Jahren werden die allermeisten Casinos Kryptowährungen als Zahlungsmethode im Repertoire haben.

Geht es um die Frage, ob das alle Anbieter für Glücksspiel tun werden, sind wir deutlich vorsichtiger. Es scheint unwahrscheinlich, dass ausnahmslos alle Casinos über eine oder mehrere Kryptowährungen verfügen. Welche Aussage lässt sich schon auf 100 % aller Casinos machen? Ob sich die damit verbundenen Kosten durch den Zugewinn an Neukunden decken lässt, wird jeder Anbieter individuell entscheiden müssen. Im Einzelfall mag es regulatorische oder technische Gründe geben, die dagegen sprechen. Für die Masse der Casino-Betreiber sind wir hingegen optimistisch.

Fazit

Es ist einfach, über den Aufschwung der Kryptowährungen zu berichten. Ebenso leicht fällt es, diese Entwicklungen linear in die Zukunft zu extrapolieren und die Prognose wagen: Der Trend hält an, mehr und mehr Online-Geschäfte – inklusive Casinos – werden auf diesen Zug aufsteigen. Weitaus schwieriger fällt uns hingegen die Antwort auf die Frage zu finden, für wie viele Glücksspielbetreiber das der Fall sein wird.

Wir sind uns nahezu sicher: Für ein paar Online-Casinos wird sich die Frage nach den Kryptos (noch) nicht stellen. Womöglich leben wir eines Tages in einer Welt, in der Kryptowährungen aus dem Alltag genauso schwer heraus zu denken sind, wie es der Geldschein im Portemonnaie war. Ein Online-Casino ohne die Möglichkeit, mit dem Bitcoin einzuzahlen, käme in diesem Szenario einer Kuriosität gleich. Wie weit diese Zukunft entfernt ist, lässt sich schwer mit Sicherheit sagen. Zu viele unvorhersehbare Faktoren spielen hinein, sodass wir auf diese Frage keine definitive Antwort liefern können.