Stadion, Symbolbild, Quelle: pixabay.com

Wie in jedem Jahr bietet dieser Anlass eine berechtigte Frage, nämlich ob die Bundesliga einen Alleingang von Bayern erleben wird oder ob sich die gegnerischen Mannschaften dem Giganten aus Bayern in deren Vorherrschaft entgegen stellen können. Nach einem Jahrzehnt der Dominanz im Wettbewerb beginnen etliche Beobachter, diese Autorität in Frage zu stellen. Allerdings kann man laut den wichtigsten Wettbuchmachern des deutschen Fußballs nicht leugnen, dass der Verein der Hauptfavorit auf den Titel in dieser Saison ist. Auf jeden Fall gibt es auch andere Teams, die das Turnier gewinnen könnten, insbesondere folgende Mannschaften:

Kandidaten für den Gewinn der Bundesliga 2022/23:

  1. Bayern München
  2. Freiburg
  3. Leipzig
  4. Borussia Dortmund
  5. Eintracht Frankfurt

Bezeichnenderweise enthält diese Liste Namen, die sich im Laufe der letzten Jahre auch in Europa profiliert haben, allen voran Frankfurt, der Sieger der vergangenen Ausgabe der Europa League. Trotz der europäischen Dimension dieser Clubs scheint Bayern weiterhin ein unmöglich zu erzwingender Gipfel zu sein.

Borussia Dortmund: der historische Gegner von Bayern München

Nach zahlreichen Saisons, in denen die Gelben aus Dortmund die Hauptrivalen von Bayern waren, scheint deren Verlauf in dieser Saison nach dem Abgang von Erling Haaland, der zu Manchester City gewechselt ist, viel schwieriger zu sein. Der Verein hat versucht, den Verlust mit dem Einkauf von Haller von Ajax auszugleichen, einem Talent, das die Lücke des norwegischen Stürmer ausfüllen könnte. Der Spieler von der Elfenbeinküste braucht sicherlich Zeit, um sich einzugewöhnen, mal sehen, wie sich dies auf die Saison der Gelbschwarzen auswirken wird. Sie scheinen auf jeden Fall weniger Chancen auf den Sieg im Vergleich zum letzten Jahr zu haben.

RB Leipzig: der Newcomer unter den Spitzenmannschaften der Meisterschaft

Nach der Ankunft der neuen Eigentümer erlebt der Verein eine Renaissance und ist eines der Hauptkandidaten auf den Gewinn der Meisterschaft. Im letzten Jahr fielen sie von der Tabellenspitze mit 20 Punkten hinter Bayern München weit zurück. Der Verein scheint aber im Aufwärtstrend unter der Führung von Domenico Tedesco mit vortrefflichen Leistungen auch in der Europa League zu sein. Dani Olmo und Szoboszlai werden sicherlich für die Saison von Leipzig Akzente setzen, jedoch müssen sie überdurchschnittliche Leistungen liefern, um die routinierten Bayern zu schlagen.

Freiburg: die unerwartete Überraschung

Nach einem erfolgreichen Start in die neue Saison stellt sich Freiburg als einer der Hauptgegner von Bayern München heraus. Sie spielen in der Bundesliga erst seit einigen Jahren mit und schienen bis vor einigen Saisons keine ernsthaften Gegner für den Gewinn der Meisterschaft zu sein. Die gegenwärtige Hochform ist erfolgversprechend, denn Freiburg liegt nur wenige Längen von der Tabellenspitze entfernt, wobei jeder Fehlpass von Bayern München den Rückstand aufgeholt und die Titeljagd aufgenommen werden kann.

Eintracht Frankfurt: der mögliche Außenseiter

Angesichts der Steigerung in den letzten Saisons ist es für Frankfurt nicht undenkbar, sich für den Meisterschaftsgewinn zu kandidieren. Seitdem sie sich auf europäischer Ebene durchgesetzt haben, sind ihre Quoten auch nach Meinung der wichtigsten Experten für Fußballwetten nach oben geschnellt. Man muss aber auch den Abgang eines Schlüsselspielers wie Kostic zu Juventus Turin berücksichtigen: Der Kader des Vereins scheint nach den letzten Marktsessionen schwächer geworden zu sein, wobei es schwierig ist zu sagen, ob die Neuen imstande sein werden, die Lücke der Verkäufe auszufüllen und die Leistungen der Gruppe zu verbessern.