Affiliate Marketing ist eine Form des Online Marketings, bei der Affiliates oder auch Publisher genannt, Produkte oder Dienstleistungen bewerben und dafür eine Provision erhalten. Die Publisher sind häufig Influencer, die selbstständig nach Unternehmen suchen oder von Unternehmen beauftragt werden, um Werbung für Produkte zu machen.

Besonders beliebt sind Instagram-Stories

Die Bewerbung der Produkte kann in unterschiedlicher Form erfolgen, zum Beispiel durch einen Blog-Artikel, eine Empfehlung in einem Forum oder durch eine Anzeige auf einer Homepage. Häufig machen Influencer auch Werbung auf ihren Social-Media-Kanälen. Besonders beliebt sind auf Instagram beispielsweise die Stories, in denen sie ein Produkt bewerben. Die Viewer der Story werden dann über einen Link zu der Homepage des jeweiligen Unternehmens geleitet, wo sie dann das Produkt erwerben können. Häufig profitieren User von Rabattcodes oder Special Deals, die von den Influencern angeboten werden.

Diese Deals werden zum Beispiel von Online Casinos für die Affiliate Publisher zur Verfügung gestellt, um das Angebot noch attraktiver zu machen. Doch nicht nur Spielbanken, welche die aus Platinplay bekannten Slots anbieten, haben dies für sich entdeckt – auch Make-Up Linien oder sogar Technikanbieter machen teilweise von der wirksamen Marketing Methode Gebrauch. Publisher erhalten die Provision, sobald ein Kunde auf die Werbung klickt und bei dem Unternehmen etwas kauft. In manchen Fällen bekommen Influencer jedoch sogar schon Provisionen, sobald jemand auf den Link klickt oder sich zu einem Newsletter anmeldet. Wie viel ein Publisher durch Affiliate Marketing verdient, ist also davon abhängig, wie viele Menschen ein Produkt über einen speziellen Link kaufen oder wie oft ein Link angeklickt wird. Aus diesem Grund ist es insbesondere für Influencer wichtig möglichst viele Follower zu haben, damit sich die Wahrscheinlichkeit eines Klicks oder eines Kaufs erhöht.

Influencer haben kein Kostenrisiko

Das Affiliate Marketing hat für beide Seiten viele Vorteile. Publisher und Influencer haben kein Kostenrisiko, da sie im Vorfeld keine Investitionen tätigen müssen. Bei bezahlten Kooperationen werden die Produkte meistens kostenlos vom Unternehmen zur Verfügung gestellt. Der Publisher kann also risikofrei nur Gewinn durch das Bewerben der Produkte machen. Das Unternehmen hat auf der anderen Seite den Vorteil seinen Bekanntheitsgrad und seinen Umsatz zu erhöhen. Je mehr Publisher und Influencer die Produkte des Unternehmens bewerben, desto mehr Umsatz wird generiert, ohne dass kostspielige Marketing Kampagnen geschaltet werden müssen.

Auf sogenannten Affiliate Netzwerken können sich Influencer und Unternehmen anmelden, um sich gegenseitig zu finden. Das Unternehmen kann das Produkt mit den jeweiligen Konditionen auf der Plattform veröffentlichen und Publisher können nach Produkten suchen, die für ihre Zielgruppe ansprechend sind. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Zahlungsabwicklung automatisch über die Plattform abläuft. Dadurch haben beide Parteien einen geringeren administrativen Aufwand.

Affiliate Marketing wird auch als Performance-Marketing bezeichnet. Die Affiliate-Branche ist ein Milliardenmarkt. In Deutschland wurden bereits 2017 laut einer Studie der Bundeskriminalpolizei (BKA) mehr als zwei Milliarden Euro umgesetzt. Die Branche ist damit so erfolgreich wie kaum eine andere. Affiliate Marketing ist demzufolge eine der beliebtesten und bewährtesten Methoden, um im Internet Geld zu verdienen.