Am frühen Donnerstagmorgen kam es auf der Bundesstraße B9 bei Germersheim-Mitte in Fahrtrichtung Speyer zu einem Unfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Die stark befahrene B9 musste aufgrund der Rettungsmaßnahmen für rund drei Stunden voll gesperrt werden.

Gesundheitliche Probleme bei der Fahrerin

Nach der Sachverhaltsaufnahme konnte ermittelt werden, dass eine 23-jährige Autofahrerin aus dem Raum Germersheim mit ihrem Auto aufgrund gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und infolgedessen auf das vor ihr fahrende Fahrzeug eines 59-jährigen alten Mannes aus dem Raum Karlsruhe auffuhr. Beide Fahrzeuge gerieten ins Schleudern und kamen zum einen in Höhe der Mitteilleitplanke und zum anderen am rechten Fahrbahnrand zum Stehen.

Beide Verkehrsteilnehmer wurden bei dem Unfall leicht verletzt und mussten mit dem Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Weil Betriebsstoffe ausliefen, musste die B9 durch Kräfte der Straßenmeisterei gereinigt werden. Der Gesamtschaden wird auf etwa 50 000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge mussten vom Unfallort abgeschleppt werden.