Die Polizei Rheinland-Pfalz hat am Donnerstagmorgen in der Verbandsgemeinde Landstuhl zwei Häuser und einen alten Militärbunker durchsucht. Die Beamten stellten unter anderem mehrere Schusswaffen und Munition sicher.

Haus und Bunker durchsucht

Sie waren einem Hinweis wegen des unerlaubten Besitzes von Waffen nachgegangen, der die Ermittler auf die Spur eines Ehepaares im Alter von 63 und 65 Jahren brachte. Ihnen werden Verstöße gegen das Waffengesetz vorgeworfen. Unter anderem stellte die Polizei bei den Verdächtigen zwei Jagdmesser, eine Stahlrute, drei scharfe Revolver, drei scharfe Pistolen, ein Gewehr sowie mehrere Schuss Munition sicher. Den etwa 1.000 Quadratmeter großen Bunker hatte das Ehepaar angemietet.

Bis auf einige Fahrzeuge war der Bunker leer. Zu den Vorwürfen machten die Eheleute keine Angaben. Sie machten von ihrem Schweigerecht Gebrauch. Ob eine Nähe zur Reichsbürger-Szene besteht, ist Gegenstand der Ermittlungen