Am frühen Sonntagmorgen (15. Januar 2023) gegen 04:18 Uhr wurde durch einen aufmerksamen Kreuznacher Bürger ein Brand von mehreren Mülltonnen in der Hospitalgasse gemeldet. Bislang unbekannter Täter dürfte diese nach Angaben der Polizei in Brand gesetzt haben.

Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte der Brand bereits auf die Fassade des angrenzenden Mehrfamilienhauses übergegriffen

Durch die starke Wärmeentfaltung zerbarsten auch Scheiben eines gegenüberliegenden Gebäudes. Durch Kräfte der Feuerwehr konnte der Brand äußerst zügig unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden. Nach den erforderlichen Löschmaßnahmen konnten die 13 Hausbewohner aus dem Haus evakuiert werden. Fünf Personen wurden mit einem Verdacht auf Rauchgasintoxikation, zur weiteren Abklärung und Beobachtung, in die umliegenden Krankenhäuser in Bad Kreuznach verbracht. Letztendlich wurden alle noch im Verlauf des Vormittags aus den Krankenhäusern entlassen. Lediglich drei Personen hatten sich eine leichte Rauchgasvergiftung zugezogen.

Der entstandene Sachschaden dürfte bei beiden Gebäuden zusammen rund 75.000 Euro betragen. Aufgrund der Ruß- und Rauchbelastung ist das Gebäude vorerst unbewohnbar. Ferner wird das Fachkommissariat der Kriminalinspektion Bad Kreuznach am Montag weitere Ermittlungen bezüglich der Ursache durchführen. Ob ein Zusammenhang zu den Sachbeschädigungen im Stadtgebiet besteht, ist nach derzeitigem Ermittlungsstand noch nicht zu sagen. Die Polizeiinspektion Bad Kreuznach bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 0671 88110.