Um kurz vor halb sechs am Freitagmorgen (13. Januar 2023) erreichte der Alarm die Feuerwehr Bockenau und das Team der Feuerwehreinsatzzentrale Rüdesheim. Der Notrufteilnehmer meldete vorher, dass es an der im Freien stehenden Lok zu einer Rauchentwicklung gekommen sei.

Die kurz darauf eintreffende Feuerwehr konnte die Lage bestätigen

Zum Löschen des Brandes im Führerstand der ausrangierten Lok setzte Einsatzleiter Alexander Fink einen Atemschutztrupp mit einem C-Rohr ein. Im Verlauf der Löscharbeiten wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet, zudem musste der Holzboden in der Lok teilweise entfernt werden, um alle Glutnester erreichen und ablöschen zu können.

Die Brandursache ist nicht bekannt, die Polizei hat den Vorfall aufgenommen. Für die ausgerückten Kräfte war der Einsatz nach 70 Minuten beendet.