Symbolfoto5 1
Symbolfoto5 1

Am Sonntag (30. Oktober 2022) kam es gegen 12:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A61 bei Gau-Bickelheim in Fahrtrichtung Koblenz. Dabei flog ein Auto rund 20 Meter durch die Luft. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

Die Fahrspur musste für 4,5 Stunden gesperrt werden

Eine 71 Jahre alte Frau befuhr mit ihrem Wagen die Autobahn und kam dabei aus bislang noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und auf den Grünstreifen. Daraufhin fuhr sie mittig auf eine in den Boden abgesenkte Leitplanke, sodass ihr Wagen in die Luft katapultiert wurde. Das Fahrzeug kam nach etwa 20 Metern Flug erneut auf der Leitplanke auf und riss dabei eine Notrufsäule mit sich. Durch eine parallel verlaufende Leitplanke wurde der Wagen zurück auf die rechte Fahrspur gelenkt, kracht dann erneut in die rechte Leitplanke und kommt dort schließlich zum Stillstand.

Die 71-jährige Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen, ihr 85 Jahre alter Beifahrer wurde schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte beide in umliegende Krankenhäuser.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Gutachter hinzugezogen. Die rechte Fahrspur musste für die Dauer der Unfallaufnahme sowie Reinigung durch die Autobahnmeisterei Gau-Bickelheim für etwa 4,5 Stunden gesperrt werden. Auch die Freiwillige Feuerwehr Alzey war vor Ort. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden liegt bei etwa 20.000 Euro.