Am Dienstagnachmittag (6. Dezember 2022) kam es zu einem tödlichen Verkehrsunfall bei Worms-Rheindürkheim. Eine Frau war mit ihrem Auto in einem Entwässerungsgraben gelandet. Trotz aller Bemühungen der Rettungskräfte, verstarb die Frau.

Die Unfallursache ist bislang noch unklar

Die 59 Jahre alte Autofahrerin war aus Ibersheim kommend in Richtung Rheindürkheim unterwegs gewesen. Aus bislang noch unbekannter Ursache kam sie von der Fahrbahn ab und krachte mehrere Meter weiter in einen Entwässerungskanal. Ein medizinischer Hintergrund als Ursache für das Abkommen von der Fahrbahn kann bei der Fahrzeugführerin nicht ausgeschlossen werden.

Foto: Feuerwehr Worms

Vor Ort eingetroffen begannen die Rettungskräfte sofort mit der Reanimation der Patientin. Letztlich konnten die Helfer aber nichts mehr für die Frau tun, sie verstarb noch an der Unfallstelle. Zur Klärung der Unfallursache sowie des Unfallhergangs wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen.

Das Auto musste von der Feuerwehr aus dem Entwässerungskanal geborgen werden, weil die Gefahr bestand, dass auslaufende Betriebsstoffe über den Entwässerungsgraben in den Rhein geraten.

Im Einsatz waren:

  • die freiwillige Feuerwehr Rheindürkheim
  • die Berufsfeuerwehr Worms
  • die Werkfeuerwehr Röhm
  • ein Notarzt
  • der Rettungsdienst
  • die Polizei
  • ein Gutachter